Informationen :

Gefahrgutshop auf FACEBOOK
Link zum Gefahrgutverein
IHR FACHAUSRÜSTER

INFOPORTAL

Körperschutz

Schutzkleidung tragen

www.gefahrgutshop.de

In der berufsgenossenschaftlichen Regel BGR 189 ist der Einsatz von Schutzkleidung vorgeschrieben.

Schutzkleidung ist eine persönliche Schutzausrüstung, die den Rumpf, die Arme und die Beine vor schädigenden Einwirkungen bei der Arbeit schützen soll. Die verschiedenen Ausführungen der Schutzkleidung können gegen eine oder mehrere Einwirkungen schützen.

Schutzkleidung dient zum Schutz gegen diverse Gefährdungen wie :

  • mechanische Einwirkungen,
  • Erfasstwerden durch bewegte Teile,
  • thermische Einwirkung, wie z.B. Kälte, Wärme
  • Nässe, Wind, Stäube, Gase,
  • heiße Dämpfe, elektrische Energie, Flammen, Funken,
  • feuerflüssige Massen,
  • chemische Stoffe, wie z.B. Säuren, Laugen, Lösemittel, Fette, Öle und feste Chemikalien.
  • Mikroorganismen,
  • Gefährdung durch den Fahrzeug-Verkehr (Warnkleidung)
  • und Kontamination mit radioaktiven Stoffen.

Schutzkleidung für den begrenzten Mehrfacheinsatz (Einwegkleidung) ist eine Schutzkleidung, deren Einsatz nach der Kontamination mit Gefahrstoffen endet.                                                  In der Umgangssprache wird diese Kleidung auch als „Einwegkleidung“ bezeichnet. Es handelt sich in der Regel um nicht gewebtes Material.

Arbeitskleidung ist eine Kleidung, die anstelle, in Ergänzung oder zum Schutz der Privatkleidung bei der Arbeit getragen wird.

Größentabelle für Jacken etc.

Größe

0

1

2

3

4

5

6

Bezeichnung

XS

S

M

L

XL

XXL

XXXL

Jackengröße

42-44

46-48

50-52

54-56

58-60

60-62

64- 66

Körpergröße

156-164

162-170

168-176

174-182

180-188

186-194

192-200

Brustumfang

100-104

104-108

108-112

112-116

116-120

120-124

124-128

Tailienumfang

80-84

84-88

88-92

92-96

96-100

100-104

104-108